18.4.06

nebel

das finde ich immer ganz besonders - wenn am morgen über den wiesen die nebelschwaden wabbern und die landschaft im hellerwerden so ganz anders aussieht. geheimnisvoll. keine klare sicht. man muss sogar manchmal langsamer fahren, wenn der nebl dichter wird.
weiter oben öffnet sich der blick bis zu den vogesen. aber das rheintal ist im nebel verborgen. einfach ein schöner morgen.
manchmal vergleiche ich so eine situation mit unserem leben: es legen sich schleier um und auf uns, die sicht ist behindert. man muss langsamer und vorsichtiger manövrieren, weil das ziel nicht mehr klar zu sehen ist.
aber weiter oben, da kommt die sonne durch, da gewinnt man den überblick. nebel hat mit bodennähe zu tun, die weitere und klarere sicht mit dem himmel. zeiten des nebels, der schwierigkeiten sind wichtig, um die anderen zeiten auch wieder ganz geniessen zu können.

nebel ist nur eine zeitweise erscheinung - die sonne aber ist immer da. immer und überall. auch heute...

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

hallo! Danke für die Ostergrüße..:-) war über Ostern nich am Computer, nd deswegen hab ichs erst heut gesehn, aber danke nochmal :-)
wünsche noch einen schönen tag..:-)
aileeeeeen

euphonies hat gesagt…

Das erste Bild hier ist wirklich schön. Ja bitte, ich danke dir für die liebe einladung. Ja genau, mehr nächstes Mal. ;) *

Anonym hat gesagt…

Nice idea with this site its better than most of the rubbish I come across.
»