13.9.14

kölle im schnelldurchgang


wir wollten das "neue" enkelkind besichtigen/bewundern/besuchen.
zwischendurch noch den anderen sohn treffen (zwei von der sorte in köln...). und nahmen nicht das auto (innenstadtverkehr), sondern die u-bahn...

etwas hilflos an der haltestelle: wo sind wir überhaupt? / dann gefunden - gleichzeitig reicht uns eine nette ältere dame einen faltplan (köln=nett!) / umsteigen / raus an der domplatte / alles schwarz voller menschen / und tausende fotoapparate, handy, ipads usw. / vorm dom eine grosse gruppe russlanddeutsche evangelisieren - leider versteht man kaum die texte und inhalte / fast daneben fordern palästinenser israel auf, die raketen zu stoppen / in der einkaufsstrasse erkenne ich unseren jüngsten sohn über alle köpfe hinweg (praktisch, so ne länge) / begrüssung, umarmung, dann ab zum subway / fröhliche wartegemeinschaft und ein rasantes tempo beim bestellen (köln=schnell!) / wieder draussen röhrt ein russischer bass traurige lieder in die menge / manchmal bekommt er eine münze in seinen topf /
ein mann mit aufgeblasener gummipuppe und bauchladen: "bekenne deine sünden!" überholt uns / links an einer baustelle 3 "typen" mit sammelbüchsen: a) lsd b) puff c) drogen d) essen steht dran / an der nächsten kreuzung ein grosser islam-info-stand mit ernst schauenden männern im anzug / besuch im legoladen, einem paradies für kinder / zeit für ein cafebesuch in der seitenstrasse / die bedienung langsam und ernst (schmerzen?) - kuchen und kaffee lecker (köln=schmackhaft) / sehr viele übergewichtige besuchen das cafe / weiter durch die menge (wir suchen einen dm-laden) / an einem obststand ("tante ännis wagen") noch mit bananen versorgen / mitten auf der kreuzung ein klavierspieler (muss noch üben) / ganz deutschland besucht köln / dreimal auf die frage nach dem nächsten dm: sorry, bin nicht von hier / musikbühne mit dreammusik und vielen zuhörern / oben fliegt ein oldtimerflugzeug tief seine runden über der altstadt
/ ein älteres päärchen bleibt stehen und küsst sich mitten im menschenstrom (köln=zärtlich!) / laute blasmusik zieht uns an / eine coole kapelle spielt neben dem u-bahn-eingang swingende melodien / hier gibts ja sogar einen stand mit currywurst! / im schatten der kirchmauern trinken leute kaffee / an der nächsten kreuzung gibt es kostenlose umarmungen für den frieden (gehe vorbei) / ein grösserer einkaufkomplex (mit dm?) / finden einen tollen süssigkeitsladen / ich warte draussen, da klirrt es auf dem fussboden - eine tüte bei drei mädels platzte / ein sicherheitsbeamter fordert sie auf, die kugeln aufzuheben, bückt sich selber (köln=hilfsbereit) / den dm gefunden!!! / die gesuchte salbe gibts nicht: verkäuferin: "noch nie gehört!" / "gabs zu unserer zeit nicht!" / apotheke nebenan hat salbe / draussen wieder an der ecke der umarmungen vorbei / diesmal mann mit mädchen auf dem arm umarmt / und nach rückweg gefragt... / korananbieter sucht gespräche / dunkin donuts-laden auf dem rückweg verpasst: so schade! / schwarzgekleidete bettlerin mit gesenktem kopf / immer noch tausende leute im sonnenschein unterwegs / dom gefunden und u-bahn zurück...

es macht echt spass, leute zu beobachten...

Kommentare:

ion62 hat gesagt…

man wird schon vom lesen ganz nervös...großstadt!
geblieben ist mir das ältere küssende paar (einfach schön und das wichtigste vons janze) und eure neue enkelin. ich hoffe ihr habt sie gesehen, im arm gehabt, eure kinder gedrückt und freude miteinander, aneinander gehabt.
vg

andy55 hat gesagt…

es war noch viel mehr los - man kann sich nicht alles merken...
die kleene im arm zu halten, das war wirklich sehr schön...

Nenne hat gesagt…

Ein Wunder, dass Ihr das alles überlebt habt. Ihr seid wahrlich gestählt.