6.1.10

sorry...

... dass hier so wenig steht in letzter zeit.
aber manchmal ist das leben zu leben wichtiger, als darüber zu schreiben.
intensiver neubeginn der arbeit, sektempfang in der neuen firma, madame zwei tage zu einem gebetsseminar in karlsruhe, vorbereitung für den 50. geburtstag eines sehr guten freundes (das ist der, mit dem ich jeden sonntag morgen lange telefoniere und der mich bat, ne ansprache zu halten), ausserdem kommt bald danach der nächste higher ground und auch dafür und für die predigt brauchts zeit und gute ideen (freue mich aber schon drauf).
irgendwann gibts hier wieder mehr zu lesen...

in der zwischenzeit wird halt gelebt.
übrigens: gott ist sowas von gut - und ein leben mit ihm ist echt spannend! mehr wird nicht verraten. selber ausprobieren:-)

Kommentare:

moni hat gesagt…

hallo andy, deinen letzten satz unterschreib ich :-)

und dass du jetzt weniger schreibst... ich denke, hektische zeiten kennt jeder von uns.
ich bin sicher, dein leser "verzeihen " dir, und bleiben dir ganz bestimmt treu .

ich übrigens auch ;-)

liebe grüsse moni

andy55 hat gesagt…

danke für die grüsse und fürs verständnis...
würde ich das erlebte aufschreiben, käme ich nicht mehr zum erleben. ich hoffe trotzdem, dass mein computer (kopf) das alles spreichert...
liebe grüsse zurück.

Nenne hat gesagt…

Schön, dass Du "lebst" und erlebst.
Wir dürfen gespannt sein, was das Leben mit Gott alles für uns bereit hat, immer wieder neu. Ich freue mich aufs Berichten.
Sei gesegnet.

theolounge hat gesagt…

Ja, einfach mal leben und sich frei fühlen ! Gute Sache !