22.8.09

Was hat Mat.7,7 mit unserem Urlaub zu tun?

Irgendwie würde es in diesem Jahr anders gehen. Das fing schon damit an, dass wir zwar unsere Urlaubszeit planen mussten – schon wegen unserer Arbeitsstellen – aber in diesem Jahr keinen Platz vorgängig buchten oder reservierten. Irgendwie hatten wir einfach die Freiheit nicht dafür.

Dann wurde es immer enger, die Urlaubszeit kam näher. Was blieb uns anders übrig, als Gott zu bitten, uns zu zeigen, was wir tun sollten. Und erwarteten ein mittleres Wunder. Und hatten dabei das Gefühl, dass in diesem Jahr das anders laufen würde. Vielleicht wollte er uns an einem ganz bestimmten Ort mit bestimmten Menschen zusammenbringen? Oder jemand von uns würde krank werden – und ER weiss das ja eh vorher? Oder…?

weiter gehts hier...

Kommentare:

Nenne hat gesagt…

Eine gute und bewahrte Reise.
"Menschen, die mit Jesus rechnen, kommen immer in vorbereitete Verhältnisse." (P.D.)
Dass Ihr diese vorbereiteten Verhältnisse vorfinden werdet, dessen bin ich gewiss. Got schenke Euch segensreiche Erfahrungen und Begegnungen.

andy55 hat gesagt…

danke! - auch dir eine bewahrte und gesegnete zeit.
schalom, andy

Ehra hat gesagt…

Ich wünsche euch auch einen wunderschönen Urlaub - und bin gespannt, was ihr so alles erlebt. Gottes Segen euch!