11.6.09

Wer hilft mir mal?

Bei meiner morgendlichen Zur-Arbeit-Fahrt waren die Strassen menschen- bzw. autoleer.
Ach ja, es ist ja Feiertag in BW. Und woanders auch. Er nennt sich Fronleichnam.
Merkwürdiger Name. Woher er wohl kommen mag? Als Nicht-Kathole habe ich auch keine Bezüge zu diesem Feiertag. Ich finde auch keine in der Bibel.

Jetzt meine Frage: Wer hat denn einen geistlichen Bezug zu diesem besonderen Tag? Und warum sollte man ihn feiern? Nein - bitte keine Wikipedia-Antworten, sondern mich interessiert, ob jemand unter den Lesern tatsächlich das ganze Jahr auf diesen Tag wartet. Und warum? Was bringt es ihm/ihr?

Und was nochmal haben Blumenteppiche mit einem Leichnam zu tun? Fragen über Fragen.
Und hier die letzte: Wieso haben auch Nicht-Fronleichnam-Feierer an diesem Tag arbeitsfrei?

Kommentare:

Weißkittel Jutta hat gesagt…

Hallo Andy,
ich will mal versuchen einige deiner Fragen zu beantworten.
Mal sehen was mein spärlicher Ex - Katholiken Fundus so hergibt.
Fronleichnam heißt: "des Herren Leib" und meint damit den Leib und das Blut Jesu.
Katholiken feiern am Fronleichnam die Einsetzung des Abendmahles. Für Katholiken hat das Abendmahl (Kommunion) eine sehr sehr große Bedeutung, weil sie glauben, das durch Transsubstantion (Wesensverwandlung) Jesus in der Hostie unter ihnen ist und sie so mit ihm eins werden. Dieses Einsetzen des Abendmahles durch Jesus am Abend vor seinem Tod, wollen Katholiken natürlich besonders feiern. Da der Gründonnerstag aber in die Passionszeit fällt und keinem nach Feiern zumute ist, hat man das Ganze verlegt.
Die Blumen und das Drumherum ist Ausdruck der Feierlichkeiten, also Ausdruck der Freude. Katholiken wollen den Leib Jesu zu den Menschen bringen, deshalb gehen sie in einer Prozession auf die Straße.
In der Bibel findet man darüber natürlich nichts. Aber da steht auch nichts über Marienfrömmigkeit, Päpste, Wallfahrten oder Reliquien.
Ich hoffe, ich konnte helfen.
Ach so, zu deiner letzten Frage eine Gegenfrage: Warum haben Nicht- Gewerkschaftler am 1.Mai frei? Ich kenne keine Antwort, ist nun mal so.
Übrigens, hier in Niedersachsen müssen die Fronleichnamfeierer arbeiten. Sie können erst am Abend feiern.
Liebe Grüße

andy55 hat gesagt…

vielen dank, frau jutta - das hilft doch schon mal weiter...
wir waren übrigens nach pfingsten über nacht in osnabrück, das liegt doch auch in niedersachsen, oder?
schalom und einen schönen feiertagfeierabend...

Nenne hat gesagt…

Den Hintergrund von Fronleichnam kannte ich schon. Doch jetzt habe ich verstanden, warum dieser Tag nicht in der Passionszeit gefeiert wird. Danke dem Weißkittel.