7.4.06

jesus und die eisscholle

Ging Jesus auf einer Eisscholle übers Wasser?
Washington (idea) –

Ein US-Wissenschaftler will eine natürliche Erklärung für das Wunder gefunden haben, daß Jesus auf dem Wasser gehen konnte. In Wirklichkeit habe er sich auf einer Eisscholle bewegt, behauptet der Ozeanologe Prof. Doron Nof (Miami/Bundesstaat Florida). Seine Studien hätten ergeben, daß es vor 2.000 Jahren in Israel wesentlich kälter gewesen sei, berichtet die Zeitung Washington Post. Dadurch habe sich an einigen Stellen des Sees Genezareth für kurze Zeit Blitzeis bilden können, das Menschen tragen konnte.

Als bedeutungslos für den christlichen Glauben bezeichnet der Archäologie- und Bibel-Experte Alexander Schick (Westerland/Sylt) Nofs Studien. Mittlerweile gebe es für fast alle Wunder eine naturwissenschaftliche oder psychologische Deutung.

Von: Evangelische Nachrichtenagentur idea

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Tja, wenn man nicht glauben will, findet man für alles ne Erklärung. Selbst Kinder sind schon sehr erfinderisch, wenn es um Ausreden geht..:)

Anonym hat gesagt…

Ja, Carsten spricht von Herrn Bush. Stichwort Anzweiflung der Evolutionstheorie ; )